MITARBEITER MOTIVIEREN UND DIE DIGITALISIERUNG VORANTREIBEN

Immer mehr Unternehmen stellen sich der Herausforderung, ihren Mitarbeitern die Möglichkeit zum Arbeiten im Home-Office zu bieten. Diese zeitgemäße Arbeitsform eröffnet Ihrem Betrieb beträchtliche Chancen und Potenziale, um langfristig neue Erfolge zu erzielen. Wenn Sie heute das Thema Home-Office für Unternehmen richtig angehen, wird sich dies mittel- und langfristig auszahlen – sowohl finanziell als auch in der Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter!

WELCHE CHANCEN UND VORTEILE BIETET DAS HOME-OFFICE?
1. Viele Mitarbeiter arbeiten motivierter und produktiver, wenn sie sich dabei in den eigenen vier Wänden aufhalten. Das vertraute Umfeld schafft eine angenehme Arbeitsumgebung, die sich auch für die Geschäftsführung bezahlt macht.
2. Zwar fehlt bei einem Arbeitsplatz zu Hause die direkte Kontrolle durch den Arbeitgeber. Genau dies sorgt jedoch bei vielen Mitarbeitern dafür, nicht unter den Verdacht der Faulheit zu geraten und noch motivierter alle Arbeiten auszuführen.
3. Die Kommunikation mit Mitarbeitern und Kunden findet im Rahmen des Home-Office zunehmend oder ausschließlich digital statt. Hierdurch machen Sie Ihre Mitarbeiter fit für die wichtigsten Kommunikationswege der Zukunft.
4. Durch die Erlaubnis zum Home-Office zeigen Sie als Arbeitgeber, dass Sie sich um die Gesundheit Ihrer Belegschaft und das Wohl des einzelnen Mitarbeiters Gedanken machen. Dies erzeugt ein positives Bild und erhöht die Firmenbindung zusätzlich.

TECHNISCHE GRUNDLAGEN FÜR DAS HOME-OFFICE SCHAFEN

Damit sicheres Arbeiten in Zeiten von Corona möglich wird, müssen einige technische Standards am heimischen Arbeitsplatz erfüllt sein. Hierzu gehört die Ausstattung mit einem leistungsfähigen PC oder Laptop, den der Mitarbeiter entweder zu Hause hat oder vom betrieblichen Arbeitsplatz mitnehmen kann. Auch die Leistungsfähigkeit des Internetanschlusses muss den anfallenden Arbeiten genügen, insbesondere bei Video-Calls mit Kunden oder internen Team-Meetings. Was in Großstädten wie Berlin eine Selbstverständlichkeit ist, kann in ländlichen Regionen schwieriger werden.

Essentiell ist es, eine gehobene Datensicherheit im Sinne der DSGVO zu gewährleisten. Im Umgang mit sensiblen Daten, beispielsweise im Mailversand oder beim Zugriff auf die Firmen-Cloud, muss eine verschlüsselte Verbindung auf hohem Niveau sichergestellt werden. Hier ist allen Mitarbeitern anzuraten, über ein VPN (Virtual Private Network) auf die Inhalte zuzugreifen. Dieses lässt sich mühelos seitens der Firma einrichten und bringt keine großen Zusatzkosten mit sich.

JETZT UMSCHWINGEN UND ERFOLGREICH IN DIE ZUKUNFT GEHEN

So ungewohnt die Umstellung auf ein Home-Office auch sein mag, sollten Unternehmen diese als Chance begreifen. Sie können die Krise nutzen, um die Digitalisierung des Betriebs voranzutreiben und durch aktive Werbung für Home Office die Mitarbeiter dazu motivieren, ihren Arbeitsplatz öfter ins heimische Umfeld zu verlegen.

Wird dies versäumt, kann sich das langfristig negativ auf die Geschwindigkeit von Arbeitsprozessen und die Kommunikation mit Kunden und Geschäftspartnern auswirken. Dies gilt insbesondere, wenn die Konkurrenz die Corona-Krise zur digitalen Transformation nutzt und somit einen technologischen Vorsprung gegenüber Ihnen erlangt.

Zum anderen wird die Kernbotschaft ignoriert, die hinter der Umstellung auf Home-Office-Arbeitsplätze in Corona-Zeiten steht. Weiterhin alle Mitarbeiter vor Ort zu erwarten, erhöht das Risiko der gegenseitigen Ansteckung und kann zu einer zweiwöchigen Quarantäne des gesamten Betriebs führen.

RÜCKRUF ANFORDERN

Scroll to Top