Warum ist eine UTM-Firewall wichtig für Ihre IT-Sicherheit?

Eine UTM-Firewall (Unified Threat Management) ist eine Kombination aus Firewall- und Sicherheitsfunktionen, die dazu dient, verschiedene Bedrohungen für Ihr Netzwerk abzuwehren. Im Gegensatz zu Standardroutern verfügt eine UTM-Firewall über umfassende Funktionen, die speziell auf die Bedürfnisse von Unternehmen abgestimmt sind.

Grundfunktionalitäten von Standardroutern

Standardrouter bieten lediglich grundlegende Funktionen wie eine Weboberfläche zur Administration, ein integriertes WLAN mit Access-Point und eine oberflächliche Firewall. Diese Firewall analysiert den Netzwerkverkehr nur oberflächlich und bietet somit nur einen begrenzten Schutz vor Angriffen. Darüber hinaus ermöglichen Standardrouter oft nur begrenzte Möglichkeiten für VPN-Verbindungen.

Ergänzende Funktionalitäten Securepoint Firewall

  • Sorgfältige Netzwerkverkehrsanalyse: Die Firewall von Securepoint analysiert den Netzwerkverkehr detailliert, was zu einer verbesserten Erkennung von Angriffen und einer schnellen Reaktion auf neu entdeckte Schwachstellen führt.
  • Integrierter Viren- und Malware-Scanner: Die Firewall enthält einen integrierten Schutz vor Viren und Malware, um die Sicherheit des Netzwerks zu gewährleisten.
  • Erweiterter Spamfilter und Web-Inhaltsfilter: Durch einen verbesserten Spamfilter und einen Filter für Web-Inhalte mit automatischer Sperrung bestimmter Websites wird eine umfassende Sicherheit gewährleistet.
  • Eigener VPN-Server und -Client: Die Firewall bietet einen eigenen VPN-Server mit einem VPN-Client, der eine unbegrenzte Anzahl von Verbindungen ermöglicht.
  • Latenzreduktion für VoIP-Telefonie: Ein Feature zur Verringerung der Latenz, insbesondere bei VoIP-Telefonie, durch automatisches Quality of Service (QoS) ist integriert. Dies ermöglicht auch die Anpassung von Sicherheitsprotokollen und Algorithmen für einzelne Applikationen.
  • Option für mehrere räumlich getrennte Netzwerke (VLAN): Die Möglichkeit, VLANs zu verwenden, ist eine zusätzliche Option, insbesondere für die Verwaltung mehrerer räumlich getrennter Netzwerke.
  • Sichere Anbindung von E-Mail-Konten: Die Firewall ermöglicht eine sichere Anbindung von E-Mail-Konten an einen lokalen E-Mail-Server.
Kategorie Standardrouter Securepoint Firewall
Weboberfläche für die grundlegende Konfiguration
Integrierter WLAN Access-Point
Grundsätzliche Firewall [SPI-Firewall= Stateful Packet Inspection]
Professionelle Firewall [DPI-Firewall=Deep Packet Inspection]
Automatisierte Erkennung von Angriffen auf das Netzwerk [IDS = Intrusion Detection System]
Schnelle Reaktion auf neu entdeckte Schwachstellen [Zero-Hour-Protection]
Integrierter Virus- und Malware-Scanner
Erweiterter Spam-Filter
Filter für Web-Inhalte und Sperrung bestimmter Websites
Mögliche VPN-Verbindung
Bereitstellung eines eigenen VPN-Servers
Eigener VPN-Client mit unbegrenzter Anzahl an Verbindungen
Sichere Anbindung von E-Mail-Konten an E-Mail-Server [POP3/IMAP an SMTP]
Verringerte Latenz durch automatisches Qualitiy of Service, z.B. bei VoIP-Telefonie
Schwachstellen-Test durch verschiedene unabhängige Unternehmen
Anpassung zusätzlicher Sicherheitsprotokolle und Algorithmen, z.B. für einzelne Applikationen
Einrichtung von mehreren, voneinander getrennten Netzwerken [VLAN]

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass eine UTM-Firewall ein entscheidender Bestandteil für die Sicherheit eines Netzwerks ist. Securepoint Firewalls bieten eine Vielzahl von zusätzlichen Funktionen, die das Netzwerk ganzheitlich schützen und die Sicherheit erheblich verbessern. Im Vergleich zu Standardroutern bietet eine UTM-Firewall somit einen deutlich höheren Schutz vor Angriffen und Malware.

Die Erkenntnis über die Bedeutung einer UTM-Firewall sollte dazu ermutigen, das eigene Netzwerk zu sichern und sich vor potenziellen Angriffen und Malware zu schützen.

Personliche strategiegespräch

RÜCKRUF ANFORDERN

Nach oben scrollen